Die Irren sind los: #Verfassungsrichter erfinden neues Geschlecht

COMPACT-Konferenz organisiert mit der Oppositionskonferenz am 25. November in Leipzig den Widerstsand der Vernunft

Das Bundesverfassungsgericht hat heute ein folgenschweres Urteil gefasst: Es verlangt vom Gesetzgeber, dass es für #intersexuelle Menschen im Geburtenregister zukünftig einen eigenen Eintrag beim Geschlecht geben soll. Der Kampf gegen Heterosexualität und Familie geht weiter… Warum eigentlich nur ein drittes Geschlecht? Wieso nicht 68 Geschlechter wie bei Facebook?

Was die Richter heute als Norm ansetzen, war gestern nur ein Hirngespinst für randständige Irre. Dagegen organisierten wir 2013 die COMPACT-Familienkonferenz in Leipzig-Schkeuditz. Auf dem Video kann man sehen, wie ich meine Eröffnungsrede gegen das Wutgetrommel einer entfesselten linksradikalen Szene gehalten habe. Es hat Spaß gemacht, den „Mut zur Wahrheit“ nicht nur zu proklamieren, sondern auch durchzusetzen.

Deswegen geht COMPACT auch mit der diesjährigen Konferenz mit Absicht wieder nach Leipzig, in die Hochburg der linken Intoleranz.  Wir wollen die Fahne der Freiheit in der Wüste der Gleichschaltung errichten! Kommt zu uns, es wird bestimmt eine tolle Veranstaltung – und die linken Chaoten werden in den Teppich beißen vor Wut!

COMPACT-Konferenz „Opposition heißt Widerstan!“ am 25.11. in Leipzig. Redner: Björn Höcke, Martin Reichardt (MdB), Marttin Sellner (IB), Lutz Bachmann (Pegida), Oliver Hilburger (Betriebsrat), Jürgen Elsässer (COMPACT). Hier anmelden!

40 Kommentare zu „Die Irren sind los: #Verfassungsrichter erfinden neues Geschlecht

  1. Ist nur noch laecherlich. So eine Realsatire findet Unterstueztung vom hoechsten deutschen Gericht. Ohne Worte.

  2. „Neue Weltordnung“ bedeutet, dass die Irrsinnigen ohne Begrenzung ihren Wahnsinn ausleben. Jede Machtposition wird maximal missbraucht. Im wahrsten Sinne des Wortes ist der Teufel losgelassen.
    Nichts sollte daran mehr überraschen.
    Es wird noch sehr viel schlimmer werden – bevor sie endlich gestoppt werden.
    Die Matrix der Täuschung, der Lüge und des kriminellen Betrugs wird zerbrechen. So wie der Bogen bricht, wenn er zu sehr überspannt wird.

    Die Irrsinnigen führen sich vor aller Welt vor, sie zeigen, dass sie irrsinnig sind vgl aktuelle Äußerungen zur Balfour Erklärung (1917) von Netanyahu und Kissinger. Sie sind im Kriegsbusiness unterwegs; sie wollen WK III gegen den Iran anstacheln, der angeblich „ein Land nach dem anderen im Mittleren Osten verschlinge“. Donald Trump hielt in Japan eine schockierende Rede.
    Sehr schlechte Zeichen.

  3. Ich bin fassungslos, wie verrückt viele Richter in meinen Augen sind! Entweder kommen sie auf so eine blöde Idee mit dem 3. Geschlecht oder lassen kriminelle Flüchtlinge laufen oder sogar wieder nach Deutschland holen. Ohne Worte.

    Ich sagte es schon öfters, wenn es eine Gerechtigkeit geben sollte, müssten diese Richter Idioten von ihren Flüchtlingen in die Mangel genommen werden!

  4. Das preußische Allgemeine Landrecht kannte bis 1794 ein drittes Geschlecht. Als Verehrer des alten Fritz sollte man dieses Wiederaufleben alter preußischer Traditionen begrüßen!

  5. Wunibert_von_Böhdefeld
    was war das 3.Geschlecht?
    1.der höhere Adel, 2.der niedere Adel – und 3.die leibeigenen Bauern (Sklaven)?
    oder was gemeint?

  6. Das Ganze wird auch wieder abebben. Heute boomt die Andersartigkeit, man schützt jede Heuschrecke, der ein Bein fehlt, Minderheiten haben die Lobby hinter sich, der normale Bürger, der sich keiner Andersartigkeit rühmen kann, muss für den Irrsinn zahlen. Aber solche Auswüchse der Dekadenz führen sich irgendwann von allein ad absurdum. Sowas hat keinen Bestand und wird untergehen. Auch Rom ist untergegangen.

  7. Sog. Zwitter gab es aber schon immer. In den ersten Jahren wurden sie vielfach umoperiert. Man glaubte Gesellschaft, Umwelt, Erziehung würden Männer oder Frauen aus ihnen machen, so ähnlich wie bei Homosexuellen.

  8. @ Jürgen Elsässer,

    danke für den Beitrag.

    lesen Sie diese Buch: Der verleugnete Rechtsstaat, dann wundert man sich über die obersten Verfassungsfeinde aus Karlsruhe nicht mehr.
    https://www.schoeningh.de/katalog/titel/978-3-506-72949-1.html

    Zitat Anfang:
    Informationen zum Buch:

    Seit 30 Jahren schleicht die Kultur des Todes durch Deutschland. Sie gibt vor, Leben zu schützen, die Menschenwürde zu respektieren und die Selbstbestimmung zu fördern. In Wirklichkeit ist sie angetreten, Leben zu vernichten, die Menschenwürde zu relativieren und Ungeborene sowie Sterbende, die der Gesellschaft zur Last fallen, zu entsorgen.
    Kultur des Todes ist ein sperriger Begriff. Sie hat nichts zu tun mit der ars moriendi, jener Kunst des Sterbens eines reifen Menschen, der dem Tod ebenso bewusst wie gelassen entgegen geht. Sie hat auch nichts zu tun mit Mord und Tot-schlag. Kultur des Todes meint vielmehr ein Verhalten einerseits und gesellschaftliche sowie rechtliche Strukturen andererseits, die bestrebt sind, das Töten gesellschaftsfähig zu machen, indem es als medizinische Dienstleistung oder als Sozialhilfe getarnt wird. Sie bedient sich vieler Tarnkappen. Von ihnen ist in diesem Buch die Rede – nicht ohne einen Blick aber auch auf jene Entwicklungen zu werfen, die Trendwenden zu mehr Lebensschutz signalisieren. Zitat Ende.

    Der heutige Schritt ist in der Politik der totalen Kulturzerstötung nur logisch. Ein weitere Schritt in Richtung Endsieg der „Toleranz“.

    Zur gemeinschaftlichen Familienzerstörungspolitik ist auch dieser Beitrag sehr gut, wobei das Bundesverfassungsgericht eine Klage abgewisen hat mit der Begründung:

    Zitat Anfang:

    … Angeblich habe der Gesetzgeber die Pflicht „überkommene Rollenverteilungen zu überwinden“ (BvR 1853/11, Rn 18). Hier wird das Gleichberechtigungsgebot des Grundgesetzes rundheraus umgemünzt zu einer Bevormundungspflicht des Staates. Nach dieser Logik verlieren alle Eltern das Recht auf Gleichberechtigung, wenn sie sich den staatlichen Vorgaben für die Kindererziehung nicht beugen. Damit wird auch das Gleichbehandlungsgebot des Art. 3 GG zur Farce. Demnach sind wir heute wieder da angekommen, wo die DDR vor 30 Jahren schon einmal war, allerdings diesmal nicht unter dem Banner des Marxismus, sondern im Dienste eines auf kurzfristigen Profit ausgelegten Kapitalismus. … Zitat Ende.

    https://deutscherarbeitgeberverband.de//aktuelles/2015/2015_03_02_dav_aktuelles_kindererziehung.html

    Laudetur Jesus Christus

    Radi

  9. §. 19. Wenn Zwitter geboren werden, so bestimmen die Aeltern, zu welchem Geschlechte sie erzogen werden sollen.

    Das preußische Allgemeine Landrecht kannte kein drittes Geschlecht. Es ist im Text von Zwittern die Rede. Ein solcher ist ein Lebewesen, welches sowohl befruchten als auch empfangen kann, das also die Fortpflanzungseigenschaften der zwei Geschlechter vereint. Deswegen ist das kein drittes.

    Laut dem Gesetz sollte bei einem Zwitter für eines der beiden Geschlechter entschieden werden, erst von den Eltern, dann vom Betroffenen. Von einem dritten Geschlecht ist keine Rede.

    Das Gesetz war anzuwenden, wenn Zwitter geboren werden. Es trifft aber keine Aussage darüber, ob ein einzelner Mensch überhaupt als lebensfähiger Zwitter geboren werden kann. Es könnte stark ineinander verwachsene Siamesische Zwillinge geben. Wenn kein Zwitter geboren wurde, mußten die §§ 19 und folgende eben nicht angewandt werden. War eine gesetzliche Regelung für einen gedachten Fall, keine Neuschöpfung von den Gegebenheiten der Lebewesen.

  10. Herr von Boedefeld

    Das preußische Allgemeine Landrecht kannte bis 1794 ein drittes Geschlecht.

    Im Ernst? Die hatten damals schon für die Intersexuellen ein ‚gesetzlich eingetragenes Markenzeichen‘? Was war denn dann mit den ‚Metrosexuellen‘ – wo wurden die damals vom Gesetz zur Kenntnis genommen??

  11. „Am 7. Mai 2013 verabschiedete der Bundestag eine Änderung des Personenstandsgesetzes. Seit dem 1. November 2013 lautet der neu eingefügte § 22 Abs. 3 PStG: Kann das Kind weder dem weiblichen noch dem männlichen Geschlecht zugeordnet werden, so ist der Personenstandsfall ohne eine solche Angabe in das Geburtenregister einzutragen.[25]“
    Soweit – sogut?
    „Die Eintragung eines Intersexuellen im Geburtenregister als „inter“ oder „divers“ lasse das Gesetz hingegen nicht zu.[26] Am 10. Oktober 2017 entschied das Bundesverfassungsgericht jedoch, dass es gegen das Persönlichkeitsrecht von Intersexuellen verstößt, wenn diese nicht mit „inter“, „divers“ oder durch eine andere positive Bezeichnung im Geburtenregister aufgeführt werden dürfen. Es gab dem Gesetzgeber bis Ende 2018 Zeit, eine Neuregelung zu schaffen, die eine solche Eintragung ermöglicht.[27][28][29]“ Zit. Wikipedia.*https://de.wikipedia.org/wiki/Intersexualit%C3%A4t#Juristische_Aspekte

    Wie sollen nun aber Mama und Papa bei der Registrierung wissen, ob das Kind einst in Konflikt mit dem Körper gerät?
    Sie sollen ihre Zweifel haben, Experten anhören, Weißkitteln vertrauen;
    Es gab vor Jahren einen beachteten Fall – der Spiegel hatte darüber umfänglich geschrieben, wie mittels dieserart Wissenschaft ein Leben (zumindest) seit frühester Kindheit versaut wurde.

    Bis zum 5. Lebensjahr – glaube ich, aus der „Spiegel“-Lektüre noch zu wissen, zeige sich nicht zwangsläufig das Geschlecht beim Kind (!!!)
    Da seh ich doch ein supi Experimentierfeld…

    Schöne neue Welt, die solche Bürger trägt!

  12. Habe grade noch mal in den Vortrag reingehört … Wahnsinn … 4 Jahre ist das erst her… bei 12:05 (ca.) wird Volker Kauder mit einer Aussage in der BILD zitiert…

    Die Ehe ist aus Sicht der Union die Verbindung von Mann und Frau. Den Begriff ‚Homoehe‘ akzeptiere ich nicht. Es gibt gleichgeschlechtliche Partnerschaften. Die Ehe als solche muß der Verbindung von Mann und Frau vorbehalten bleiben. Das volle Adoptionsrecht lehnen wir ab…..

    Das ist jetzt, wie schon geschrieben, gerade mal LÄCHERLICHE 4 JAHRE HER!!!! Was wird dann in weiteren 4 Jahren im Gebilde BRD normal sein? Wird dann gesetzlich verankert nur noch den Buntestag betreten dürfen, wer vorher NACHWEISLICH einen bereits arrivierten ‚geouteten Bundestagsabgeordneten‘ vor – natürlich johlendem (Spaß muß sein in der Spaßrepublik – man gönnt sich ja sonst nichts) Publikum penetriert hat?

    Oder reicht vielleicht schon – in minder schweren Fällen des vermuteten Rechtsabweichlertums die öffentliche Penetration des bekannten Fernsehkochs, um sich das ‚Recht auf den Zutritt zum Bundestag‘ zu ‚erstossen‘?? Ehrlich gesagt … ich zittere fast vor Erwartung – aber nicht vor Freude… 😥 😥

  13. Wahr-Sager

    Warten Sie erst mal ab, bis die ‚Integration der Migranten‘ auch in Justiz und Bullerei abgeschlossen ist … und Richter Mehmet Özöguz das ‚Grunzgesetz‘ nach den Grundsätzen der Sharia interpretiert … und Sie, falls Sie es noch wagen sollten daran Kritik zu üben überall unter Dummdeutsch auf Unverständnis und Ablehnung stoßen?? Und das wäre noch nur die günstigste Variante…

  14. das ist die rache der richter: JE forderte den staat einfach zuu sehr heraus. ich sag nur *täglicher blick in den schlüpper* + frühsexualisierung und so. etzala wird radikal und total, wie ihr euch das heute überhaupt noch nicht vorstellen könnt, durchsexualisiert und wir bekommen bald nur noch *buddy-movies* zu sehen wie starsky&hutch oder „lethal-weapon-quatsch“ oder halt eben auch die doofe Furtwänglerin im tatort (einsam-verprügelt-männeraufreissend und einfach flach&billig-rollenvertauschend irgendwie..).

  15. Michael

    Der kleine Akif hatte Recht. “ Deutschland von Sinnen“

    Nur das ‚der kleine Akif‘ – genau wie alle anderen … und eben besonders auch wie die von ihm Kritisierten – ‚Deutschland‘ mit der ‚BRD‘ verwechselt. ‚Deutschland‘ wäre das ‚Land der Deutschen‘. Dazu müssen die Deutschen aber … ‚die Deutschen‘ sein, d.h. sie müssen (noch) die sein, die an das Empfinden der Erfahrung, die die deutsche ist, gebunden sein.

    Genau das sind sie aber heute nicht mehr, sondern sie sind stattdessen gebunden an ein genau gegenläufiges Erfahrungsmuster, das nur durch die Sondersituation des totalen Immunssystemzusammenbruches durch die totale Niederlage im II. WK völlig neu etabliert werden konnte. Und durch diesen Akt wurden aus den Deutschen die Anti-Deutschen bzw. die BRDler. Und damit sind eben auch die BRDler diejenigen, die ‚von Sinnen‘ sind, während die Deutschen derzeit – abgesehen von einer maximal mittleren sechsstelligen Anzahl – gar nicht mehr existent sind…

  16. In den 1980er-Jahren in einer Zeitschrift den Witz gelesen: Familie Pippo schwoert auf antiautoritaere Erziehung: Als einmal ein Baby kommt, fragt ein Nachbar: Ein Bub oder Maedl? Ach, das soll es einmal selbst entscheiden, wenn es aelter ist!
    Also, vor 30 Jahren war sowas ein WITZ!

  17. In den 1980er-Jahren in einer Zeitschrift den Witz gelesen: Familie Pippo schwoert auf antiautoritaere Erziehung: Als einmal ein Baby kommt, fragt ein Nachbar: Ein Bub oder Maedl? Ach, das soll es einmal selbst entscheiden, wenn es aelter ist!
    Also, vor 30 Jahren war sowas ein WITZ! I

  18. Nicht so willfähig geschehen, wie von mir (nach 17 Jahren) oben beschrieben, sondern infolge eines Unfalls bei einer Pimosebehandlung – Der Fall Brenda aus dem „Spiegel“
    *http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-16310965.html

  19. Ola wier haben ein MUTANTEN – GERICHT…
    erst DIE EHE FÜR ALLE jetzt geht es weiter und weiter!!!

    Das AUSLAND lacht sich total „krank“ und das ist so traurig wie es nur geht lächerlich!!!

    Liebe deutsche Patrioten was kommt jetzt noch als nächstes???
    Ein PATRIOT aus Deuschland grüßt Euch

    Manfred

  20. @ Ich_weiblich sagt:
    8. November 2017 um 20:40

    „Auch Rom ist untergegangen.“

    Das ist es eben nicht, und genau da liegt unser aller Problem.

    Zitat: „Als Haupt der päpstlichen Regierung beansprucht der Papst von Rom absolute Souveränität und Vorherrschaft über alle Regierungen der Erde.“ Zitat Ende, Quelle: Luther S. Kauffman, Romanism as a World Power (1922), S. 31

  21. „Auch Rom ist untergegangen.“ (Ich_weiblich)
    Das ist es eben nicht, und genau da liegt unser aller Problem. (Jochen)

    Es sollte möglich sein, zwischen dem politischen ROM und dem Papsttum zu unterscheiden. Das Papsttum ist das unterwanderte frühe Christentum. Übernommen und pervertiert durch die Einflüsse von Judaismus, Talmudismus, Satanismus. Eine WELTLICHE Herrschaftsform – im kompletten Widerspruch und Gegensatz zu Jesu Lehre, zur christlichen Spiritualität („Mein Reich ist nicht von dieser Welt“) Den Pharisäern (jüd.Rabbis) geht es im Gegensatz zu Jesus um weltliche MACHT.

    Jesu spiritueller Lehre hat das keinen Abbruch getan. Die Wahrheit ist unzerstörbar und ewig dieselbe.

    Das Papsttum hingegen entlarvt sich mit dem derzeitigen Papst als Gallionsfigur inzwischen immer mehr als die „Vermarktungsplattform“ für die Talmudische, Satanische „Neue Weltordnung“. Freimaurerische, Babylonische, Altägyptische „Mysterienkulte“, Schwarze Magie der Kabbalah, Judaismus gleich Talmudismus gleich Satanismus als die „EINE Weltreligion“ wird zusammen mit Hellywood und den politischen NWO-Pappnasen propagiert.
    Dem Feuergott Molech wollen sie den Tempel in Jerusalem neu errichten, um ihre Opferrituale wieder aufzunehmen (die sie im Geheimen nie aufgegeben haben) Ein Erdbeben (wo „natürlich“ nachgeholfen wird) soll aus dem Wege räumen, was dem noch im Wege steht (so wird gemunkelt)

  22. Endloser Terror und Krieg…. um daraus die „NWO“ zu erschaffen
    „PAX AMERICANA“ meint „PAX JUDAICA“
    Amerika – die Militärmacht der USA – missbraucht als GOLEM
    ebenso das britische und EU-Militär

    Wann hören die Dummköpfe endlich auf, sich missbrauchen und verheizen zu lassen? Die Korruption (der egozentrische Selbsterhalt) ist stärker als der Gemeinsinn? Es wäre der Sieg der Dummheit.
    Nur mit Idioten ist das zu machen.

  23. @ Wunibert_von_Böhdefeld

    Falsch!
    Das Allgemeine Preußische Landrecht von 1794 stellte klar, dass Hermaphroditen an ihrem 18. Geburtstag sich entscheiden mussten, zu welchem Geschlecht sie sich zugehörig fühlten.
    Es gab also auch damals nur zwei Geschlechter!

    Das unsinnige Urteil des Bundesgrundgesetzgericht sehe ich als große Gefahr für die intersexuellen Menschen an. Wenn sie im Geburtenregister zukünftig einen eigenen Eintrag beim Geschlecht bekommen, dann können diese Informationen auch wieder dazu verwendet werden, diese Menschen zu diskriminieren und zu verfolgen.
    Wenn man bedenkt, dass der Islam hier immer weiter auf dem Vormarsch ist und immer mehr politischen Einfluss bekommen wird, dann kann sich wohl jeder denken, was ich meine!
    Wer das nicht versteht, der kann sich mal die Berichte über die Lebenssituation der Menschen in islamischen Ländern anhören, die sexuell anders gestrickt sind, als die große Mehrheit!
    Das wird dann auch den hier Betroffenen geschehen, wenn solche Informationen bekannt sind!
    Ich kann nur jedem Zwitter raten, sich nicht als solches in das Geburtsregister eintragen zu lassen!

  24. Es gibt nun mal Menschen, die auf Grund einer Laune der Natur mit männlichen und weiblichen Geschlechtsorganen und -Merkmalen geboren werden. Was sind sie denn nun? Männlein oder Weiblein. Jede dieser beiden Festlegungen ist fehlerhaft. Ebenso das einfache chirurgische Entfernen eines der beiden Geschlechtsmerkmale. Auch wenn es, gemessen an der Gesamtbevölkerung nur um 200.000 Mitmenschen handelt, ist die Entscheidung der Justiz aus meiner Sicht richtig und gut. Das kann man nicht immer behaupten. Man sollte auch berücksichtigen, dass intersexuelle Menschen, auch Zwitter oder Hermaphroditen genannt, in der Historie von unseren Vorfahren hochgradig respektvoll, sogar verehrt wurden.

  25. @Werner
    Man möchte fast meinen, Sie wollten sich schonmal vorsorglich auf die Einführung solcher Gesetze, wie Sie sie nennen, vorbereiten. Vielleicht sollten wir Schwuchteln uns deshalb auch lieber etwas bedeckt halten. Ist ja nur zu unserem eigenen Besten.

    Tatsächlich stehen das Phänomen der Islamisierung (das keineswegs bestritten werden soll) und das der Einführung einer dritten Geschlechtskategorie in den Personenstandsdaten aber in keinem Zusammenhang zueinander. Es ist zwar natürlich inkonsistent, solche Gesetze einzuführen und gleichzeitig religiöse Parallelgesellschaften heranzuzüchten, aber diese gehören zur deutschen Matrix mit ihrer nicht vorhandenen Trennung von Religion und Staat nun einmal wie der Arsch zum Eimer.

  26. @ Elmar sagt:
    10. November 2017 um 14:06
    Der Königer von der AfD Brandenburg hat sich damit als Vollpfosten geoutet.

    Aber das war ja bei mir nicht anders. Je weniger ich von einer Sache Ahnung hatte, desto leichtsinniger war ich mit meinen Äußerungen.

    Insofern bin ich nachsichtig und hoffe auf Besserung.

  27. „Anonymous sagt:
    10. November 2017 um 13:06

    Ola wier haben ein MUTANTEN – GERICHT…
    erst DIE EHE FÜR ALLE jetzt geht es weiter und weiter!!!

    Das AUSLAND lacht sich total „krank“ und das ist so traurig wie es nur geht lächerlich!!!

    Liebe deutsche Patrioten was kommt jetzt noch als nächstes???
    Ein PATRIOT aus Deuschland grüßt Euch

    Manfred

    Sehr geehrter Manfred

    Im Ausland hat man diese kranke Praxis über das Geschlecht anderer Menschen bestimmen zu wollen – woher stammt eigentlich ein solches Bedürfnis? – längst überwunden. Deutschland ist sehr rückständig.

    Ich verstehe auch nicht, wieso Sie das stört.

    Ich schreibe Ihnen doch auch nicht vor, eine Frau sein zu müssen, nur weil es mit schwer fällt zu glauben, dass jemand, der so einen Blödsinn schreibt überhaupt ein Mann ist.

    Woher rührt Ihr Bedürfnis, anderen Menschen reinreden zu wollen, was die für ein Geschlecht haben?
    Ist Ihnen noch nie der Gedanke gekommen, dass das übergriffig und zudem ausgesprochen pervers ist?
    Wenn es Sie selbst betreffen würde, würden Sie sich wahrscheinlich für ihre Außerungen schämen.

  28. “ blechtrommler sagt:
    9. November 2017 um 00:00 “

    1. Bei stärker ausgeprägten Formen von Zwittrigkeit ist der Genitalapekt nicht eindeutig männlich oder weiblich.

    2. gibt es Chromosomen und Stoffwechsel-Untersuchungen, die aber nur gemacht werden, wenn äußerlich etwas auffällt.

    Bei vielen Zwittern fällt es auch erst bei der Pubertät auf.

    Wichtig wäre aber, wenn die Übergriffigkeit der Staates gegen seine Bürger mal aufhören würde, über dessen Geschlecht Kontrolle auszuüben. Irgendwie kommt man sich vor wie Vieh.

  29. Ich hatte einen Kommentar verfasst, der eigentlich Verständnis für die höchstrichterliche Entscheidung enthielt, weil es tatsächlich Menschen gibt, die beiderlei Geschlechtsmerkmale/Organe tragen, die also sowohl Männlein und auch Weiblein sind. Dieser sehr sachliche Kommentar wurde nicht veröffentlicht, weil er offenbar nicht in Ihr Klischee passt. Bislang hatte ich von der patriotischen Bewegung, von Herrn Elsässer und auch von der AFD angenommen, dass sie Argumente zumindest mal zur Kenntnis nimmt und den Inhalt reflektiert. Das ist offenbar nicht der Fall. Muss ehrlich sagen, das mich das enttäuscht.

  30. Bitte um Entschuldigung. Mein noch nicht veröffentlichter Kommentar von vorhin ist gegenstandslos, bitte löschen Sie diesen, da mein erster Kommentar doch veröffentlicht wurde. Ich habe ihn übersehen. Tut mir leid.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s